Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

§ 1 - Name, Sitz und Rechtsform
 
1. Der Verein führt den Namen „Kreis-Kinder- und Jugendring Harz“ mit dem Zusatz „eingetragener Verein“ (e.V.), im Folgenden KKJR Harz genannt.
 
2. Der Sitz des KKJR Harz ist Quedlinburg.
 
3. Der KKJR Harz wird in das Vereinsregister des Amtsgerichts eingetragen.
 
§ 2 - Zweck des Vereins
 
1. Der KKJR Harz ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht eigenwirtschaftliche Zwecke. Der KKJR Harz verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung, insbesondere durch die Förderung der Jugendhilfe – Kinder- und Jugendarbeit im Sinne des SGB VIII.
Zu den Aufgaben des KKJR Harz gehören insbesondere die jugendpolitische Interessensvertretung, Stellungnahmen zu Fragen des Kinder- und Jugendrechtes und der Kinder- und Jugendpolitik sowie die Unterstützung und Beratung der MitarbeiterInnen der Mitgliedsverbände.
Der KKJR Harz verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung.
Dazu dient der KKJR Harz insbesondere dem Zweck der Erziehung, Beratung, Ausbildung und Fortbildung von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien und wird dies vorrangig durch folgende Maßnahmen realisieren:

- programmorientierte und flächenübergreifende Bildungsinhalte für Umwelterziehung,
 Naturwissenschaften, technische und gesundheitliche Erziehung und ähnliches
- interkulturelle Begegnungen
- soziale, soziokulturelle und integrative Maßnahmen
- sportliche und erlebnisorientierte Aktivitäten und ähnliches
- die Schaffung von günstigen Bedingungen für Kinder-, Jugend- und Familienbildung
- Organisation für Kinder- und Jugendgruppen, Familien und behinderte Menschen,
 insbesondere in Problemlagen.

In diesem Zusammenhang widmet sich der KKJR Harz auch generationsübergreifenden Projekten und Maßnahmen.
Durch die Verwirklichung vorstehender Maßnahmen sollen insbesondere die mildtätigen und gemeinnützigen Zwecke erreicht werden.
Dazu werden Bildungs- und Erholungsmaßnahmen für wirtschaftlich hilfebedürftige
Familien und Personen unter Bevorzugung kinderreicher Familien durchgeführt.
Besonderes Anliegen ist dabei die familienpädagogische Betreuung und Urlaubsbe-
treuung minderjähriger Kinder.
Die Durchführung von Bildungs- und Erholungsmaßnahmen und Betreuung körperlich, geistig und seelisch hilfebedürftiger Personen ist dabei ein Schwerpunkt.
Weiterhin übernimmt der KKJR Harz die Förderung der Bildung und Erziehung insbesondere in Form der Durchführung von Bildungsveranstaltungen als Eigenver-
anstalter oder in Kooperation mit anderen steuerbegünstigten Körperschaften.
 
2. Einnahmen dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die
Mitglieder des KKJR Harz erhalten keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln des KKJR Harz. Keine Person darf durch Aufgaben, die den Zwecken
des KKJR Harz fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.
 
3. Der KKJR Harz arbeitet auf überparteilicher und überkonfessioneller Grundlage. Er
tritt allen autoritären, totalitären, nationalistischen, rassistischen, diskriminierenden
und militaristischen Tendenzen entgegen.
 
§ 3 - Mitgliedschaft
 
1. Mitglieder des KKJR Harz können Kinder- und Jugendverbände / -vereinigungen
im Landkreis Harz und juristische Personen werden, die die Satzung des KKJR Harz anerkennen.

2. Die Aufnahme ist schriftlich zu beantragen. Über die Aufnahme entscheidet der
Vorstand, die Mitglieder sind zu informieren.
 
3. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Auflösung, Selbstauflösung
des Mitgliedsvereins.
Der Austritt ist nur unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen zulässig, um eventuelle Verbindlichkeiten zu klären und muss schriftlich eingereicht werden.
Ein Mitglied kann ausgeschlossen werden, wenn es satzungswidrig handelt oder ein Verhalten zeigt, das dem Ansehen des KKJR Harz in der Öffentlichkeit schadet. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand. Die Mitglieder sind nach der Anhörung des Betreffenden oder eines legitimierten Mitgliedes über die Entscheidung schriftlich zu informieren.
 
 
§ 4 - Organe
 
Die Organe des KKJR Harz e. V. sind:

- die Mitgliederversammlung
- der Vorstand
- der SprecherInnenkreis

 
§ 5 - Die Mitgliederversammlung
 
1. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des KKJR Harz. Sie setzt sich aus je einem Vertreter der Verbände, Vereinigungen, Institutionen und eingetragenen juristischen Personen zusammen.

1.1. Die Mitgliederversammlung wird als Delegiertenversammlung einberufen.
                                                                                                                                              
1.2. Die Delegierten werden in den Einrichtungen und Mitgliedergruppen von deren Mitgliedern gewählt.
                                                                                                                                                                                                                                             
2. In der Mitgliederversammlung sind stimmberechtigt: die Verbände und Vereinigungen, die Institutionen und die eingetragenen juristischen Personen mit je einer Stimme.
                                                                                                                                              
3. Die Mitgliederversammlung wird jährlich mindestens einmal einberufen. Zur Mitgliederversammlung wird mindestens 4 Wochen vor dem Sitzungstermin unter Angaben der Tagesordnung schriftlich durch den Vorstand eingeladen.
 
4. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn sie ordnungsgemäß einberufen wurde und ein Mitglied des Vorstandes anwesend sind.
 
5. Der Vorstand muss eine Mitgliederversammlung einberufen, wenn das mindestens zwei Drittel der Mitglieder entsprechend Stimmanteil Ziffer 2 schriftlich unter Angabe der Gründe verlangen.
 
6. Alle stimmberechtigten Mitglieder können Anträge zur Tagesordnung stellen.
 
7. Der Mitgliederversammlung obliegen folgende Aufgaben:

- Wahl, Abwahl und Entlastung des Vorstandes
- Beschlussfassung über die Vorschläge zur Besetzung von Gremien zum Beispiel des Jugendhilfeausschusses
- Beschlussfassung über die Beitragsordnung
- Beschlussfassung über Haushalt und Jahresrechnung
- Beratung und Beschlussfassung über gemeinsame Aktionen usw. des KKJR Harz als Arbeitsplan
- Beschlussfassung über die an die Mitgliederversammlung gerichteten Anträge
- Beschlussfassung über die Änderung der Satzung, wozu eine Mehrheit von drei Vierteln der Stimmen erforderlich ist. Die geplante Satzungsänderung ist den Mitgliedern vier Wochen vor der Versammlung schriftlich bekannt zu geben.

Beschlussfassung über die Auflösung des KKJR Harz, wenn eine Mehrheit von drei Vierteln der vertretenen Stimmen sie beschließt.
 
8. Die Mitgliederversammlung wählt für die Wahlperiode zwei Vertreter, die nicht
dem Vorstand angehören dürfen, als Kassenprüfer. Sie prüfen einmal jährlich die
Geschäfts- und Wirtschaftsführung des KKJR Harz und erstatten darüber in der Mitgliederversammlung Bericht.
 
9. Über die Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen, das von der Ver-
sammlungsleiterin/dem Versammlungsleiter und der Protokollführerin/dem Protokoll-
führer zu unterzeichnen ist.
 
§ 6 - Der Vorstand
 
1. Der Vorstand besteht aus drei bis fünf Personen: der/dem Vorsitzenden, zwei Stellvertretern, von denen einer die Funktion des Schatzmeisters innehat, sowie bis zu zwei Beisitzern. Der/die Vorsitzende und die beiden Stellvertreter bilden den geschäftsführenden Vorstand des KKJR Harz. Der KKJR Harz wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorsitzenden und einen Stellvertreter oder zwei Stellvertretern vertreten.
Dem Vorstand gehört als beratendes Mitglied die Geschäftsführerin/der Geschäftsführer an, soweit eine solche / ein solcher dem Vorstand bestellt wird.
 
2. Der Vorstand leitet den KKJR Harz im Rahmen dieser Satzung und der Beschlüsse der Mitgliederversammlung.
 
3. Der Vorstand kann sich zur Erledigung seiner Aufgaben einer Geschäftsführerin / eines Geschäftsführers bedienen. Der Geschäftsführerin / dem Geschäftsführer steht bei der Führung der Geschäfte Vertretungsmacht im Sinne des § 30 BGB zu.
 
4. Alle Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig.
 
5. Wird einem Mitglied des Vorstandes in einer ordnungsgemäß einberufenen Mitgliederversammlung von zwei Dritteln der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder das Vertrauen abgesprochen, so scheidet der Betreffende sofort aus dem Vorstand aus.
 
6. Scheidet ein Vorstandsmitglied vor Ablauf der Wahlperiode aus, so kann vom Vorstand ein Ersatz bestimmt werden. Durch den SprecherInnenkreis ist der Vorschlag zu bestätigen.
 
 
§ 7 - SprecherInnenkreis
 
1. Die Aufgaben des SprecherInnenkreis beziehen sich auf alle allgemeine Fragen, die nicht zwingend durch die Mitgliederversammlung bestimmt sind.
 
2. Im SprecherInnenkreis sind alle Mitglieder des KKJR Harz gleichberechtigt mit je einer Stimme vertreten.
 
3. Der SprecherInnenkreis trifft sich regelmäßig und unterbreitet Vorschläge, die die Grundlage der Arbeit des Vorstandes sind.
 
4. Über alle Zusammenkünfte ist Protokoll zu führen.
 
 
§ 8 - Auflösung
 
Bei Auflösung des KKJR Harz oder bei Wegfall der steuerbegünstigten Zwecke im Sinne der Abgabenordnung fällt das Vermögen des KKJR Harz an den Landkreis Harz, der es über den Jugendhilfeausschuss ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zu verwenden hat.
 
 
§ 9 - Inkrafttreten
 
Diese Satzung tritt nach Beschluss der Mitgliederversammlung am 10.03.2009 und Beendigung des Umlaufverfahrens am 11.08.2009 in Kraft.
 

Quedlinburg, 11.08.2009

 

Kreis-, Kinder- und Jugendring Harz e.V.  | Tel.: 03946/ 703593 e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!